Hennig Bolte – Spuren Zu Hören.

Die Zeichnungen von „Spuren Zu Hören“ wurden von Henning Bolte während musikalischer Live Performances erstellt. Sie sind visuelle Manifestationen des Gehörten und haben während ihrer Entstehung den Prozess des aktiven Zuhörers befördert und intensiviert, so der Künstler und Musikjournalist Bolte.In den Jahrzehnten seiner beruflichen Praxis fühlte sich Bolte immer mehr durch das Notieren seiner Eindrücke in Textform von der Wahrnehmung von Konzerten, der Livemusik abgelenkt. Er begann damit, das Gehörte in Zeichnungen festzuhalten – eine Befreiung, die ihm unvorhergesehene und faszinierende Möglichkeiten eröffnete, sich – abseits konkreter Worte – über Bewegung, Rhythmus, Form, Textur und Materialist auszudrücken und so das Abstrakte zu konkretisieren und das Konkrete zu abstrahieren.“Zeichen zu Hören kann als überbrückendes und vermittelndes Element in der Kommunikation, dem Austausch zwischen verschiedenen subjektiv gemachten musikalischen Eindrücken dienen.

Ausstellungseröffnung: 17.10.2020, 15:00 Uhr

Ausstellungsdauer: 17.10.2020 – 31.10.2020

Ab 16:00 Uhr Konzert mit Auer Jaelings im Ausstellungsraum.

*In Kooperation mit Enjoy Jazz Festival

Date

17 - 31 Okt 2020
Expired!
Category

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.